Auto mit Kennzeichen verkaufen

Auto mit Kennzeichen verkaufen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Auto mit Kennzeichen verkaufen – Käufer meldet Auto nicht um?

Sie wollen Ihr Auto verkaufen. Nun stehen Ihnen mehrere Optionen zur Auswahl, aber Vorsicht, ein Autoverkauf sollte gut durchdacht und geplant werden. Eine Möglichkeit ist der Verkauf eines Autos mit Kennzeichen. Ein Auto mit Kennzeichen zu verkaufen macht wenig Arbeit, ist aber riskant. Entscheiden Sie sich für einen Fahrzeugverkauf mit Kennzeichen, kann das Folgen nach sich ziehen. Wir klären Sie in diesem Beitrag darüber auf, was Sie bei einem Autoverkauf mit Kennzeichen beachten sollten.

Nach dem Verkauf Ihres KFZs mit Kennzeichen ist der Käufer dafür zuständig das Fahrzeug abzumelden, beziehungsweise umzumelden. Tut er dies nicht, bleiben Sie der Halter des Fahrzeuges und müssen für Schäden und Verstöße die das Auto betreffen weiterhin Aufkommen. Auch die Kosten für die Autoversicherung und die Steuerabgaben fallen dann auf Sie zurück, bis der Käufer das Auto umgemeldet hat. Aufgrund dessen sollten Sie das Auto vor der Übergabe an den Händler selbständig ummelden, um etwaigen Problemen aus dem Weg zu gehen.

Zwangsstillegung Kfz Verkauf – Autoverkauf mit Kennzeichen, wichtige Maßnahmen

Zudem sollten Sie Ihrer Versicherung den Verkauf Ihres Autos melden. Diese weiß dann über Ihr Vorhaben Bescheid und kontaktiert den Käufer des KFZs mit einer sogenannten Erwerbskündigung. Der Käufer hat nun einen Monat Zeit um das erworbene Auto mit Kennzeichen umzumelden. Reagiert er während dieser Frist nicht, wird Zwangsstillegung des verkauften KFZs beantragt. Eine Zwangsstillegung ist bei Autoverkauf mit Kennzeichen in nationalem Terrain normalerweise kein Problem. Bei einem internationalen Verkauf, einem Autoverkauf mit Kennzeichen in das Ausland, sollten Sie aber eine andere Option als den Kfz Verkauf mit Kennzeichen wählen. Wird das Auto ins Ausland verkauft, erfordert eine mögliche Zwangsstillegung meist einen enormen Aufwand und kann Sie unter Umständen viel Zeit, Geld und Nerven kosten. 

Deswegen ist es ratsam, sich vor dem Kfz Verkauf mit Kennzeichen bestmöglich zu informieren, um nicht auf eventuellen nachträglich anfallenden Kosten sitzen zu bleiben. 

Es besteht die Möglichkeit das Auto gemeinsam mit dem Käufer an einer Zulassungsstelle umzumelden. So können Sie die Ummeldung des KFZs mitverfolgen und nachvollziehen, dass der Käufer Ihr Auto vorschriftsmäßig umgemeldet hat. Eine weitere Variante sind Kurzzeitkennzeichen. Der Käufer muss diese an einer Zulassungsstelle innerhalb seiner Ortschaft beantragen und nutzt diese, nachdem der den Wagen erworben hat, als neues Nummernschild, bis er den Wagen umgemeldet hat. Kurzkennzeichen sind für fünf Tage gültig. Der Käufer trägt mit dem Erwerb der Kurzkennzeichen auch alle nach dem Verkauf anfallenden Kosten für den PKW.

Alternativ zu diesen zwei Varianten können Sie bei einem Autoverkauf mit Kennzeichen auch die Nummernschilder vor der Übergabe abmontieren. Diese geben Sie dem Käufer nach Abschluss des Kaufs gesondert mit. Der Käufer meldet das Fahrzeug anschließend bei der Zulassungsstelle um.

Auto verkaufen mit Kennzeichen bei Autoankauf Flink

Haben Sie sich für den Autoverkauf mit Kennzeichen entschieden, dann bietet Autokauf Flink Ihnen einen professionelle und gut nachvollziehbare Verkaufsmöglichkeit an. Auf unserer Startseite finden Sie zudem ein Tool, mit welchem Sie den Wert Ihres Autos ermitteln lassen können. Tragen Sie dazu einfach die Marke und das Modell des Autos, die Leistung sowie die Getriebe- und Kraftstoffart ein. Wir erstellen basierend auf diesen Eckdaten ein kostenloses Angebot und lasse es Ihnen per E-Mail zukommen.